Skip to main content

iRobot

iRobot ist einer der rennomiertesten Hersteller von Saugrobotern.

Doch die Masse an Geräten, welche iRobot auf den Markt wirft, macht es schwierig, das für sich ideale Gerät zu finden.

Zunächst ist die Frage, was du suchst? Das leistungsstärkste Gerät? Oder bist du bereit, Abstriche bei der Leistung zu machen, um dafür einen Staubsaugroboter mit besserem Preisleistungsverhältnis zu bekommen?

Je nachdem gibt es verschiedene Geräte, welche ich in meinem Vergleich empfehlen kann:

 

Leistungssieger:

Willst du das leistungsstärkste Gerät?

Der iRobot Roomba 960 ist ein hocheffektiver Saugroboter in dem die neueste Technik von 2018 verbaut ist. Die Navigation ist intelligent und die Saugleistung stark genug, um auch groben und schweren Dreck aufzusaugen.

Der Roomba 960 ist mein persönlich präferierter Saugroboter.

 

Preisleistungssieger:

Der iRobot R782 ist etwas günstiger als der iRobot 960, dafür muss man aber ein paar Abstriche bei der Leistung machen. Wer nicht das beste Gerät, sondern nur eines der besseren besitzen will, dafür aber etwas sparen möchte, für den ist der R782 gut geeignet. Ich persönlich preferiere aber den Roomba 960 oben.

 

Einsteigergerät

Der Roomba 615 kann von Saugleistung und Navigation her zwar nicht mit seinen größeren Brüdern mithalten. Dafür bekommt man für kleines Geld zumindest ein Gerät, das die Staubbelastung in kleineren Wohnungen reduziert. Es ersetzt zwar nicht regelmäßiges manuelles Saugen, kümmert sich aber zumindest um den alltäglich anfallenden Schmutz auf dem Boden. Das ist bereits eine enorme Entlastung bei der Haushaltsarbeit.

 

 

 

iRobot Roomba im Test – Die drei besten Saugroboter im Vergleich

Vollautomatische Staubsauger als praktische Haushaltshelfer werden in unserer heutigen schnelllebigen Zeit immer beliebter. Das Angebot an Saugrobotern ist in den letzten Jahren rasant gewachsen. Es gibt bereits eine ungemein breite Palette an Herstellern, die Modelle zu Preisen von unter 100 bis knapp 1000 Euro anbieten. Fast ebenso unüberschaubar wie das Angebot ist auch die Anzahl an Testberichten, welche nicht immer zum gleichen Ergebnis kommen. Das macht es für den Verbraucher nicht unbedingt einfacher, das richtige Gerät auszuwählen.

Um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir die Berichte über die Testsieger der Modelle des renommierten US-Herstellers iRobot aus drei Kategorien genauer unter die Lupe genommen: Das beste Einsteigermodell, den Sieger im Segment Preis-Leistungsverhältnis und das beste Gerät in den iRobot Roomba Tests überhaupt. Um einen iRobot Roomba Vergleich durchzuführen, ist es zunächst wichtig zu wissen, worauf man beim Kauf eines Staubsauger Roboters achten sollte.

 

Welche Kriterien sind bei einem Saugroboter wichtig?

Von ein Staubsauger Roboter erwarten wir, dass er auf Knopfdruck vollkommen selbständig eine definierte Fläche möglichst rasch und gründlich von Staub, Schmutz und Tierhaaren befreit. Und das Ganz ohne dass wir uns um etwas kümmern müssen. Dabei sollen Hindernisse, kleine Bodenstufen und niederflorige Teppiche kein Problem darstellen. Teppiche mit hohen Fasern sind per se für alle Staubsauger Roboter tabu. Was braucht es nun, um diese Anforderungen zu erfüllen?

 

Navigation im Raum – Intelligente Raumerkennung oder „Chaosprogramm“?

Billige Geräte verfügen nur über einen Kollisionssensor. Wenn der Sauger auf ein Hindernis stößt, dann ändert er seine Richtung und navigiert sich somit mühsam über einen zufälligen Weg durch den Raum. Einstellbare Reinigungsprogramme lassen den Roboter etwas weniger chaotisch zumindest entlang von Kanten oder in einem bestimmten Bereich im Kreis saugen.

Bessere Modelle sind „intelligenter“. Sie haben Sensoren, die Hindernisse bereits erkennen, bevor sie diese berühren. Sie vermessen den Raum mittels Laser oder sie „merken“ sich Hindernisse. Mit diesen Informationen erstellen sie virtuelle Karten der zu saugenden Räume, anhand deren sie die Fläche effizient Bahn für Bahn abfahren. Sie wissen, wann der ganze Raum vollständig abgesaugt ist und kehren dann zu ihrer Ladestation zurück. Bei niedrigem Akkustand fahren Sie automatisch zum Nachladen und arbeiten dann dort weiter, wo sie aufgehört haben. Top-Saugroboter starten automatisch zu einem programmierbaren Zeitpunkt und lassen sich sogar von unterwegs per App steuern.

 

Die Saugleistung – Das Aushängeschild eines Saugroboters

Die Saugleistung ist von mehreren Faktoren abhängig. Zum einen von der Motorleistung, die in Watt angegeben wird – hier bewegen sich die Geräte in einem Bereich von 11 bis 45 Watt. Zum anderen von der Effizienz, mit welcher der Saugroboter diese Leistung in tatsächliche Reinigungsleistung umsetzen kann. Das ist ein technischer Faktor und betrifft die Raffinesse der Konstruktionsweise und die Qualität der verbauten Materialien.

Die Größe des Staubbehälters ist auch nicht außer Acht zu lassen. Je mehr die Staubbox des Roboters fasst, umso besser natürlich. Das ist vor allem in stark verschmutzten Haushalten mit Kindern und Tieren wichtig, damit der Saugvorgang ungestört vollendet werden kann.

 

Der Akku – Das Herz jedes Staubsauger Roboters

Die Güte und Kapazität des verbauten Akkus ist dafür verantwortlich, wie lange der Roboter läuft und wieviel Fläche er in einem Arbeitsgang reinigen kann. Zwischen 60 und 150 Minuten kann mit einer Akkuladung gesaugt werden. Fährt der Roboter automatisch zur Ladestation, dann kann auch eine Laufzeit von 75 Minuten ausreichen, zumindest wenn der Ladevorgang schnell vonstatten geht. Ein bis vier Stunden sind hier die gängige Ladedauer. Zu beachten ist natürlich, dass ein stärkerer Saugmotor auch mehr Strom braucht.

 

Die Lautstärke

Bei Laufzeiten bis zu zweieinhalb Stunden sollte der Saugroboter nicht zu laut sein. Mit 50 bis 70 dB sind die Automaten zwar leiser als ein normaler Staubsauger (65 bis 80 dB), aber über 60 dB wird es mühsam, wenn man im selben Raum rernsehen oder sich unterhalten möchte.

 

Robustheit

Kollisionen mit Hindernissen können schon an der Substanz zehren. Nicht nur bei Geräten, die zahlreichen Stößen ausgesetzt sind, ist eine solide Bauweise wichtig. Alle Geräte des Herstellers iRobot bestehen aus hochwertigen, stoßfesten Materialien, was eine besonders lange Lebensdauer garantiert.

 

iRobot Test – die besten Modelle der Serie Roomba im Vergleich

Bestes Einsteiger-Modell – Der iRobot Roomba 615

Dieser Saugroboter aus dem unteren Preissegment hat sich im Roomba Vergleich gut geschlagen. Seine Funktionen sind knapp aber trotzdem zweckdienlich. Er orientiert sich im Raum zwar nach dem Chaosprinzip von Hindernis zu Hindernis, trotzdem erreicht er weitgehend alle Flächen, wenn es auch seine Zeit dauert. Das patentierte iAdapt System sorgt sensorgesteuert dafür, dass Hindernisse bereits früh erkannt und mit geringer Geschwindigkeit angefahren werden. Das verhindert Beschädigungen von Einrichtungsgegenständen und des Roboters selbst

Seine gute Saugleistung von 30 Watt, eine riesige 0,7 Liter Staubbox und eine geringe Lärmentwicklung von nur 61 dB lassen Ihn sehr nahe an wesentlich teurere Geräte herankommen. Im iRobot Test brauchte sich der 615er in puncto Reinigungsleistung nicht vor Geräten mit intelligenter Raumerkennung zu verstecken. Nur auf Teppichböden schnitt er schlechter ab.

Der starke Akku sorgt für eine Laufzeit von bis zu 120 Minuten, womit der Saugroboter eine Raumfläche von 60 bis 80 m2 mit einer Ladung bewältigen kann. Zum Nachladen kehrt er automatisch zu seiner Home Base zurück.

 

Preis-Leistungs-Sieger – iRobot Roomba 782

Das Modell 782 orientiert sich wesentlich besser im Raum als der 615er. Neben einer akustischen und optischen Schmutzerkennung verfügt er über Annäherungssensoren, die Kollisionen verhindern und Ihn Hindernisse wie Tischbeine einfach umfahren lassen. Außerdem können mittels mitgelieferten Lichtschranken virtuelle Wände platziert werden und sogenannte „Leuchttürme“ bieten die Möglichkeit, dass der Roboter von einem Raum zum nächsten navigiert. Durch die Möglichkeit für jeden Wochentag eine gesonderte Startzeit zu programmieren, braucht man sich um nichts mehr zu kümmern. Er startet automatisch, saugt mehrere Räume und lädt sich an der Station wieder auf.

Der Motor des Roomba 782 leistet mit 33 Watt nicht wesentlich mehr als das Modell 615, durch die bessere Navigation liefert er aber insgesamt im iRobot Roomba Test eine bessere Reinigungsleistung ab, auch auf Teppichbelag.

Mit dem leistungsfähigen XLife Akku läuft der 782er 120 Minuten lang und reinigt damit eine Fläche von bis zu 80 m2. Allerdings effizienter als der 615er, mit 61 dB aber genauso leise.

 

Der iRobot Roomba 960 – Sieger im iRobot Test

Das Modell 960 von iRobot ist ein intelligenter Staubsauger Roboter. Eine Vielzahl von Sensoren fertigt eine Landkarte der zu reinigenden Flächen an, was eine hocheffiziente Reinigung ermöglicht, ohne einen Platz auszulassen. Die Bürsten und Walzen sind verfilzungsfrei und brauchen nicht wie bei anderen Modellen regelmäßig gereinigt zu werden. Man kann ihn händisch oder per Zeitsteuerung starten und mittels WLAN und einer App sogar von unterwegs aus steuern. Wie der 782 erkennt er Hindernisse und Schmutz selbständig und kann eine ganze Etage auf einmal bearbeiten.

Sein extrem leistungsstarker Lithium-Ionen Akku in Verbindung mit einer bis zu fünffach höheren Saugleistung und seinem ausgeklügeltem Navigationssystem lassen ihn mit einer Ladung zwar nur 75 Minuten laufen, dafür aber eine Bodenfläche von bis zu 180 m2 in einem Durchgang reinigen – Eine Spitzenklasse im iRobot Roomba Vergleich.

Höhere Leistung bedeutet aber auch mehr Lärm. Mit 70 dB ist der iRobot 960 lauter als seine Schwester-Modelle. Man kann aber dennoch nebenbei Gespräche führen oder fernsehen.

 

Der iRobot Roomba Vergleich – Fazit

Das Modell 615 bietet für den kleinen Geldbeutel eine solide Leistung. Trotz kleinerer Schwächen im Bereich Raum-Orientierung und Teppichreinigung ist es das ideale Einstiegsmodell. Wer für eine Investition im Mittelklasse-Bereich die beste Leistung erwartet, sollte sich für den Roomba 782 entscheiden. Optimierte Orientierung, sehr gute Saugleistung auch auf Teppichen und die tageweise einstellbare Startzeit sind Features, die für den 782 sprechen. Doch der Premium-Saugroboter ist das Modell iRobot 960. Für rund 800 Euro erhält man ein Gerät, das keine Wünsche offen lässt. Seine enorme Leistung und richtungsweisende Technik machen ihn zu DEM Saugroboter für gehobene Ansprüche.

 

Willst du mehr zu weiteren Geräten von iRobot erfahren? Hier findest du alle Geräte, welche bei uns im Check waren: